BigMove AG

Bericht: Schwertransport - nicht MIT der Bahn, sondern FÜR die Bahn.

Schwertransport - nicht MIT der Bahn, sondern FÜR die Bahn.

Zu selten würden Schwertransporte mit der Bahn abgewickelt, heißt es aus der Politik gerne. Der aktuelle Spezialtransport von BigMover Wallek wurde nicht mit, aber für die Bahn abgewickelt, genauer – für eine Bahnbrücke in Augsburg. Denn es galt Infrastruktur zu erneuern. Auch dies ein Thema, das von besonderer Bedeutung für den Schwertransport ist. Vom Garchinger Traditionsunternehmen wurde daher besonders gerne aufgesattelt.
107 Tonnen Gesamtgewicht hatte der gesamte Zug zwar ‚lediglich‘, bei 31,25 Metern Länge, 3,10 Metern Breite und 4 Metern Höhe. Fachlich anspruchsvoll war jedoch der 6 Meter lange Überhang nach hinten. Um die extra für eine Tagesfahrt beantragte Ausnahmegenehmigung zu aktivieren, war eine Schwertransportabnahme an der Beladestelle durch den TÜV notwendig. BF3- und Polizei-Begleitung waren ebenso vorgeschrieben wie eine zusätzliche Verkehrssicherung und -regulierung durch ein weiteres BF2-Fahrzeug. Innerstädtische Spezialtransporte wie dieser unterliegen stets umfassenden Sicherungsmaßnahmen.
Für die technisch einwandfreie Abwicklung wurde der BigMove-Flottenauflieger ‚Chamäleon‘ maximal teleskopiert und mit zwei Überladeböcken ausgestattet. Die Ladungssicherung konnte auf diese Weise optimale Festigkeit in der Bewegung erzielen. Das Ausschwenken der fahrenden Brücke in den Kurven konnte durch die Überladeböcke in einer Höhe stattfinden, die den Rückbau seitlicher Hindernisse überflüssig machte. Von den Transportbegleitern musste das Kurvenverhalten des Aufliegers dennoch durchgehend mit Argusaugen überwacht werden; daher auch Antrag und Ausnahmegenehmigung für eine Tagesfahrt.
„Das in der Durchführung sichtbare Handeln im Schwertransport soll stets das Ergebnis vorausschauenden Denkens sein.“ So zitiert Wallek-Geschäftsführer und BigMove-Vorstandsvorsitzender Horst Wallek die Maxime, unter der sein Unternehmen seit den 70er Jahren erfolgreich auf Schwertransport ausgerichtet wurde. Denn nur, wenn derart umfassende Verordnungen auch im Vorfeld effizient verzahnt und berücksichtigt werden, lässt sich auch heute noch eine Schwertransport-Spedition in eine betrieblich sinnvolle Zukunft führen.

<< zurück

© BigMove AG 2017Impressum   |   AGB   |   Qualitätsziele   |   Presse
Kontakt Telefon Zentrale 0800-244 66 83   FRACHTANFRAGE: hier aufklappen
Schließen